Code: HERBSTHAMMER21 - 50€ Rabatt ab 1000€ Warenwert bis 29.09.21

Trittschalldämmung

23 Produkte gefunden
geeignet für wählen
Beliebte Filter in der Kategorie Trittschalldämmung
THERMO HANF Trittschalldämmung STEP Hanffilzstreifen Schallschutz für gesundes Wohnklima, verschiedene Stärken & Längen
Wohngesund+
29
ab24,95 25,951,00 €/m
Aktuell 4% Rabatt
THERMO HANF Trittschalldämmung STEP Hanffilz Schallschutz 3mm, 5 mm oder 10 mm Stärke
Wohngesund+
40
ab117,95 119,954,72 €/m²
Aktuell 2% Rabatt
HARO Trittschalldämmung Rollenkork Schallschutz Kork Naturkork, Stärke 2mm
Wohngesund+
5
ab19,95 2,00 €/m²
Parador PE-Folie Polyethylen 2x5m oder 2x15m
3
ab21,95 2,20 €/m²
ISOLENA Trittschalldämmung aus 100% reiner Schafschurwolle Gute Tritt- und Wärmedämmeigenschaften für schwimmende Fußböden
Wohngesund+
1
179,95 189,957,20 €/m²
Aktuell 5% Rabatt
ISOLENA Schallfilz aus 100% reiner Schafschurwolle Stark verfestigter Wollfilz mit sehr guten Wärmedämmeigenschaften
Wohngesund+
164,95 172,9516,50 €/m²
Aktuell 5% Rabatt
ISOLENA Schallfilz/Absorberfilz aus 100% reiner Schafschurwolle Gute Tritt- und Körperschalldämmeigenschaften
Wohngesund+
19,05 20,9519,05 €/m²
Aktuell 9% Rabatt
Parador Trittschalldämmung Uno-Protect Schallschutz Papier Stärke 2,5mm, für alle trockenen Untergründe
Wohngesund+
1
ab67,95 2,27 €/m²
Ausverkauft
hdm Trittschalldämmung PRO STABILO Schallschutz Stärke 2,2mm, Maße 1,1x15 m
3
18,65 1,13 €/m²
Ausverkauft

Trittschalldämmung zu günstigen Preisen online kaufen

Eine Trittschalldämmung ist eine Schalldämmung, um Trittschall zu reduzieren. Die Dämmunterlage befindet sich unter dem Bodenbelag. Die Trittschalldämmung reduziert nicht nur Tritt- und Raumschall, sondern gleicht auch Unebenheiten beim Bodenaufbau aus. Man unterscheidet zwischen fest aufkaschierten und losen Dämmunterlagen. Die werkseitig aufkaschierte Dämmunterlage auf der Dielenrückseite hat den Vorteil, dass die Verlegung und Trittschalldämmung auf einmal erfolgen. Ganz gleich, ob Laminatunterlage, wie z. B. von Haro oder Parador, oder Parkettunterlage, die Dämmung kann ggf. auch auf einer Fußbodenheizung verlegt werden.

Häufige Fragen zur Trittschalldämmung


Was ist Trittschall?

Trittschall: VisualisierungTrittschall ist ein Störfaktor im Haus, der beim Begehen von Fußböden und Treppen entsteht. Auch eine laufende Waschmaschine, herumhüpfende Kinder und Rücken der Stühle verursachen einen Schall. Mit einer entsprechenden Trittschalldämmung kann man die Geräusche eingrenzen.

Wo liegt die Trittschalldämmung?

Die Trittschalldämmung befindet sich unter dem Bodenbelag. Die Dämmunterlage wird entweder lose verlegt oder ist beim Bodenbelag integriert.

Welche Trittschalldämmung nimmt man bei Fußbodenheizung?

Bei einer Fußbodenheizung kommen nicht alle Dämmunterlagen infrage. Die Dämmung darf nicht leicht entflammbar sein und darf sich bei Wärme nicht verformen. Dies trifft z. B. bei PE-Folie zu.

Wie viel kostet eine Trittschalldämmung?

Es ist vom Material und der Stärke abhängig, wie viel eine Dämmplatte kostet. Die Preisspanne liegt circa zwischen 0,99 €/m² und 12,30 €/m².

Wie stark muss eine Trittschalldämmung sein?

Je härter der Fußbodenbelag ist, desto stärker sollte die Dämmunterlage sein. Ein Parkettboden benötigt beispielsweise eine Dämmung mit größerer Dicke als ein Vinylboden oder ein Teppichboden. Außerdem spielt die Struktur des Hauses eine Rolle. Ein Altbau, der von Grund auf eine schlechte Wärmedämmung hat, benötigt einen stärkeren Schallschutz als ein Neubau. In der Regel ist die Dämmung unter Laminat etwa 1,5 bis 5 Millimeter dick.

Das ist die beste Trittschalldämmung

  • Für Laminat: Laminat, insbesondere harter Laminat, ist gegenüber Schallgeräuschen sehr empfindlich. Sofern keine Fußbodenheizung vorhanden ist, eignen sich Polystyrol-Dämmplatten gut als Trittschalldämmung für Laminatböden. Gleichzeitig sind auch Dämmunterlagen aus PE, Kork und Holzfaser denkbar.
  • Für Parkett: Genau wie beim Laminat gilt beim Parkett: Je härter der Boden, desto dicker sollte die Bodendämmung sein. Hier eignen sich die gleichen Materialien wie beim Laminatboden.
  • Für Vinyl: Ein Vinylboden oder Designboden ist im Vergleich zu Laminat und Parkett wesentlich weicher, weshalb eine dünnere Dämmung ausreichend ist. In vielen Vinylböden ist eine Unterlage integriert, sodass in der Regel eine zusätzliche Dämmung entfällt.

ACHTUNG: Die Trittschalldämmung aus PE-Folie darf nicht mit einer PE-Dampfbremse bzw. Dampfsperre verwechselt werden. Die Dampfbremsfolie sorgt dafür, dass keine Feuchtigkeit über den Untergrund in den Bodenbelag eindringt.

Interessante Kategorien
Fermacell Trockenestrich Rigipsplatten Parador Parkett Trockenestrich
Passende Ratgeber