Lieferung nach Österreich

Laminat

146 Produkte gefunden
Marke wählen
Beliebte Filter in der Kategorie Laminat
Parador Laminat Basic 200 Buche Schiffsboden 2-Stab Schiffsboden
Wohngesund+
3
33,95 11,35 €/m²
Parador Laminat Basic 400 Apfel-Bernstein 2-Stab Optik
Wohngesund+
15
28,95 11,61 €/m²
Parador Laminat Landhausdiele Basic 200 Walnuss 1-Stab Landhausdielen Optik
Wohngesund+
7
32,95 11,01 €/m²
Parador Laminat Basic 200 Akazie grau Schiffsboden 3-Stab Schiffsboden Optik
Wohngesund+
20
32,95 11,01 €/m²
Parador Laminat Basic 400 Ocean Teak Schiffsboden 3-Stab Schiffsboden Optik
Wohngesund+
14
27,95 11,21 €/m²
Parador Laminat Landhausdiele Basic 200 Nussbaum <p>2-Stab Optik</p>
Wohngesund+
2
33,95 11,35 €/m²
Parador Laminat Landhausdiele Basic Eiche lichtgrau 4V 1-Stab Landhausdielen Optik
Wohngesund+
1
ab31,95 12,82 €/m²
Parador Laminat Basic 200 Ahorn natur Schiffsboden 3-Stab Schiffsboden Optik
Wohngesund+
2
33,95 11,35 €/m²
Parador Laminat Basic Eiche geschliffen 1-Stab Landhausdielen Optik
Wohngesund+
19
ab25,95 10,41 €/m²
Ausverkauft

Laminatboden zu günstigen Preisen online kaufen

Mit Laminat können nicht nur Parkettböden oder Landhausdielen imitiert werden, sondern auch Steinböden wie Fliesen oder Granit. Die beliebtesten Dekore sind die Landhausdiele und die Schiffsboden-Imitation mit V-Fuge. Eine 2- oder 4-seitige V-Fuge unterstreicht den Dielencharakter. Die größte Auswahl an Dekoren gibt es für Holz. Helle Laminatböden sind beispielsweise Eiche und Ahorn feinstrukturiert. Ein dunkler Bodenbelag ist zum Beispiel aus den Hölzern Nuss oder Pinie gefertigt. Ein Laminatboden lässt sich sehr leicht verlegen und ist auch in Verbindung mit einer Fußbodenheizung geeignet.

Laminat ist ein Bodenbelag, der aus mehreren Schichten besteht, einfach zu verlegen und recht preisgünstig ist. Laminat gilt als Alternative zu Parkett und ist aufgrund der Paneelform ähnlich verlegbar. Es kann gleichermaßen von Handwerkern, wie auch von Heimwerkern verwendet werden, da die Verlegetechnik aufgrund des bekannten Klick-Systems relativ einfach erlernbar ist.

Was ist Laminat?

Die Geschichte des Laminats

Laminatwerkstoffe sind seit 1920 im Bereich der Gebäudeausstattung ein Begriff. Als eigentlicher Erfinder gilt dennoch die schwedische Firma Perstorp, welche 1977 Laminat als Fußbodenbelag auf den Markt brachte und später als Hersteller „Pergo“ weiter agierte. Bis heute verkauft die Firma „Pergo“ Laminatböden in alle Welt.

Laminat – Zusammensetzung

Laminatschichten
+
Deckschicht (Overlay)
+
Dekorschicht
+
Underlay
+
Trägerplatte
+
Gegenzug
+
Dämmung

Ein Laminatboden besteht aus sechs verschiedenen Schichten, die beim Produktionsprozess miteinander verklebt werden. Die erste Schicht besteht aus einer Deckschicht, dem sogenannten Overlay. Diese Schicht hat die Aufgabe, großer Beanspruchung standzuhalten. Das Dekorpapier bildet die zweite, eigentlich wahrnehmbare Schicht, auf die das Muster gedruckt wird. Es folgt das Underlay, das für mehr Stabilität der Paneele sorgt. Darunter befindet sich die Trägerplatte, welche seitlich die Klickfuge zum Verbinden der Laminatpaneele innehat. Der Gegenzug sorgt dafür, dass sich der Laminatboden nicht verformt. Manch ein Laminatboden wird auch mit einer Dämmung ausgestattet, sodass keine zusätzliche Trittschalldämmung verlegt werden muss.

Merkmale

Fasen

Die Paneele haben meist Fasen an den Rändern, welche ein Abbrechen der Kanten verhindern.

Klicksystem

Das Klicksystem, eine besondere Nut-und-Feder-Variante, macht das Verlegen einfach.

Fugendesign

Diverses Fugendesign wie die 2-V-Fuge oder 4-V-Fuge sorgen für ein ansprechendes Gesamtbild.

Staboptik

Die Dielenoptik oder die 2- oder 3-Staboptik verhilft zu sehr holzähnlichem Aussehen.

Weitere wichtige Fragen zu Laminat

Wer zahlt Laminat in einer Mietwohnung?

Wenn Sie als Mieter eine Wohnung beziehen, ist in der Regel der Bodenbelag bereits verlegt. Ist dies nicht der Fall, können Sie mit dem Vermieter die Absprache treffen, dass Sie das Verlegen übernehmen. Der Vermieter muss die Kosten tragen. Allerdings kann der Mieter nicht verlangen, dass ein hochwertigerer Belag verlegt wird, der vorher vorhanden war. Möchte dies der Mieter dennoch, so muss er die Differenz tragen. Es ist anzuraten, die Kostenübernahme detailliert zu besprechen und dies im Mietvertrag schriftlich zu fixieren. Das Gleiche gilt auch für einen Austausch des Bodens während eines bestehenden Mietverhältnisses.

Muss ich Laminat bei einem Auszug entfernen?

Nein, bei Auszug des Mieters muss der Boden nicht entfernt werden.

Was passiert, wenn der Laminatboden beschädigt wurde?

Tritt eine Beschädigung des Laminatbodens ein, so wird dies über die Hausratversicherung des Mieters reguliert.

Kann ich Laminat über einer Fußbodenheizung verlegen?

Ja, denn Laminatboden ist grundsätzlich dafür geeignet, über einer Fußbodenheizung verlegt zu werden. Die Hersteller geben darauf sogar eine Garantie. Die Temperaturen zwischen maximal 26 bis 28 Grad, welche durch die Fußbodenheizung entstehen, schaden dem Bodenbelag nicht.

Interessante Kategorien
Laminatschneider Laminat Trittschalldämmung
Passende Ratgeber