Code: HERBSTHAMMER21 - 50€ Rabatt ab 1000€ Warenwert bis 29.09.21

Spachtelmasse

18 Produkte gefunden
Marke wählen
Beliebte Filter in der Kategorie Spachtelmasse
fermacell Powerpanel Feinspachtel 10 Liter Eimer
11
44,95 4,50 €/L
AURO Profi-Kalkspachtel Nr.342 3 kg, einfache Anwendung
Wohngesund+
1
26,95 8,98 €/kg
fermacell Fugenspachtel 5 kg oder 20 kg Sack
2
ab8,25 1,65 €/kg
fermacell Feinspachtel weiß
6
36,95 3,70 €/L
fermacell Gips-Flächenspachtel 25 kg Sack
2
41,95 1,68 €/kg
Knauf Uniflott Gips-Spachtelmasse zur Handverspachtelung
2
ab9,55 1,91 €/kg
PCI Polycret 5 Betonspachtel Grau 5-25kg, für Wand und Decke
1
ab16,05 3,21 €/kg
PCI Muroplan Gipsspachtel Weiß 5-25kg, für Wand und Decke
ab14,05 2,81 €/kg

Spachtel zu günstigen Preisen online kaufen

Mit Spachtelmassen werden Risse und Löcher in Wänden ausgebessert. Auch für das Verfugen von Kanten oder Zwischenräumen wird diese Masse verwendet. Bei der richtigen Wahl der Spachtelmasse ist auf die Art der Fugen und deren Breite zu achten. Viele universelle Spachtelmassen sind für Mauerwerk, Beton, Gipskarton- und Gips Faserplatten geeignet. Damit verschiedene Baustoffe miteinander verbunden werden können, benötigt man häufig eine Grundierung. Für jeden zu verfugenden Bereich erhalten Sie die geeignete Masse zum Anrühren oder vorgefertigt im Eimer.

Die meisten Spachtelmassen sind universell einsetzbar

Spachtelmaterial wird zum Glätten von Oberflächen, zum Abdecken von z. B. Schraubenköpfen oder zum Verspachteln von Stoßfugen genutzt. Viele dieser Materialien sind auch geeignet, in Feuchräumen zum Einsatz zu kommen. Die Verarbeitung sollte innerhalb von 30 - 60 Minuten erfolgen, damit die Masse während des Aufbringens breiig bleibt. Gängige Spachtelmassen sind nach 24 Stunden überarbeitbar.

Eigenschaften der Spachtelmassen

  • Gute Wasserverträglichkeit
  • Sehr ergiebig
  • Gutes Haftungsvermögen

Grundierungen nach dem Verspachteln

Mit dem Verspachteln sorgen Sie für einen ebenen Untergrund. Anschließend benötigen Sie eine Grundierung. Eine Grundierung sorgt dafür, dass keine chemischen Reaktionen stattfinden, welche  die Baustoffe beschädigen würden. Man unterscheidet zwischen zwei Arten von Grundierungen. Zum einen Grundierung für saugende Untergründe  (Zement) und zum anderen Grundierungen für nicht saugende Untergründe. Eine Grundierung für saugende Untergründe ist zum Beispiel die Estrichgrundierung. Eine Estrichgrundierung verhindert, dass dem Fliesenkleber die Feuchtigkeit entzogen wird und dieser sich vom Estrich löst. Eine Grundierung für nicht saugende Untergründe benötigt man zum Beispiel wenn man Fliesen auf Fliesen verlegen möchte. Die Grundierung führt zu einer deutlichen Haftverbesserung des Fliesenklebers auf dem Untergrund.
Interessante Kategorien
Fermacell Trockenestrich Rigipsplatten Mörtel Fußleisten