• Schnelle Lieferung aus Deutschland nach Österreich
  • Zuschnitte & Maßanfertigung
  • Tel.: +43 720 / 7754-97
  • Vergleichsliste 0
Kontakt
Praxistipp

Garagentor streichen

Gefällt Ihnen Ihr Garagentor nicht mehr? Fällt Ihnen vielleicht der eine oder andere optische Mangel auf, weil das Tor in die Jahre gekommen ist? Dann benötigen Sie nicht gleich ein neues Tor. Sie können dieses mit wenigen Handgriffen wieder optisch aufbereiten. Hier erfahren Sie, wie Sie mit wenig Aufwand Ihrem Tor zu einem strahlenden Aussehen verhelfen!

Inhaltsverzeichnis

Tor streichen als Alternative zur Neuanschaffung

Garagentore sind vielen Einflüssen ausgesetzt. Vor allem Sonneneinstrahlung, Regen, Kälte, Salz im Winter und physikalische Beanspruchungen durch das häufige Öffnen und Schließen sorgen dafür, dass Tore mit der Zeit unansehnlich werden. Ein regelmäßiges Streichen ist demnach wichtig, um das Tor dauerhaft intakt zu halten. Diese Art der Pflege dient nicht nur dem optischen, sondern auch dem funktionalen Erhalt. Denken Sie im Vorfeld an entsprechende Schutzkleidung, Handschuhe, Pinsel und mehrere Eimer.

Die richtige Farbe für jedes Tor

Für eine Erneuerung des Tors ist es wichtig, dass im Vorfeld die richtige Farbe oder Lack gewählt wird. Sie benötigen also je nach Material des Tors auch einen entsprechenden Lack und/oder Farbe und am besten mehrere Pinsel und Farbroller. Ecken streichen Sie mit dem Pinsel, die großen Flächen mit einer Rolle.

  • Holztor: Holzschutzfarbe
  • Stahltor: Rostschutzfarbe und wetterfester Lack
  • Alutor: Grundierung, Basis- und Decklack

Tor streichen in wenigen Schritten

  • Reinigen Sie zuerst das Tor
  • Schleifen Sie die Oberfläche ab
  • Kleben Sie die nicht zu streichenden Stellen ab
  • Streichen Sie das Tor mit der geeigneten Farbe
Arbeitsschritte Holztor Stahltor Alutor
1. Schritt Reinigung mit Wasser und Bürste Befreien von Schmutz mit einem Handfeger Schmutzentfernung mit einem weichen Tuch und Wasser
2. Schritt Abschleifen der Oberfläche Rost und vorherigen Lack mit Schleifpapier komplett entfernen Mit Schleifpapier Oberfläche anrauen
3. Schritt Abkleben der nicht zu streichenden Stellen mit Kreppband Abdecken der nicht zu streichenden Partien Nicht zu streichende Bereiche abkleben
4. Schritt Auftragen der Holzlasur Rostschutzfarbe großzügig über die gesamte Fläche aufbringen Aluminiumgrundierung, Basis- und danach Decklack auftragen

HINWEIS: Tore aus Kunststoff und verzinkte Tore benötigen keinen Anstrich. Sie sollten regelmäßig mit Wasser und Reinigungsmittel abgewaschen werden.

Garagentor verschönern durch außergewöhnlichen Anstrich

Wenn es Ihnen nicht darum geht, das Garagentor einfach nur neu zu streichen, sondern einen ganz neuen Look zu verpassen, dann können Sie auch einfache Verschönerungsmaßnahmen treffen. Gehen Sie dabei vor, wie zuvor beschrieben, verwenden Sie aber beispielsweise unterschiedliche Farbtöne, um Kontraste zu schaffen. Eine weitere Möglichkeit ist, Schablonen zu verwenden, um attraktive Muster auf das Garagentor zu bringen. Alternativ können Sie Garagentore auch mit Folien bekleben. Eine Vielzahl von Mustern und Bildern sind im Handel erhältlich und lassen keine Wünsche offen.

Mehr zum Thema "Garagentor streichen"

Sektionaltore jetzt entdecken »
Passende Produkte zum Thema